5S051_06Christus spricht:

    „Ich bin das Brot des Lebens“

    Joh. 6, 35

Liebe Gemeinde,

in vielen Kirchen wird am Erntedankfest wieder ein Laib Brot auf dem Altar liegen. Er soll uns daran erinnern, dass wir Gott von Herzen danken sollen, wenn wir genug zu essen haben und „unser täglich Brot“ genießen können. Das ist ein Trost in der sog. „Coronazeit“, wo wir auf vieles andere verzichten mussten, z.B. auf Großveranstaltungen und das Feiern mit vielen Gästen. Gott sei Dank sind die Regeln so gelockert worden, dass wieder alle Schüler/innen in die Schule können und wir unsere Konfirmationen endlich halten können.

Während ich diese Zeilen schreibe, hängen die Obstbäume bereits voller Früchte und es kann reichlich geerntet werden. Durch die Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir, dass das nicht selbstverständlich ist.  Und wir wissen auch, dass es in manchen Ländern dieser Erde so wenig regnet, dass es fast gar keine Ernte gibt. Deshalb sollen wir bereit sein, von unserem Überfluss abzugeben und zu teilen. Auch in diesem Jahr werden wir im Dezember wieder für „Brot für die Welt“ sammeln. Damit werden Projekte in vielen Ländern dieser Erde unterstützt, z.B. im Süden Brasiliens durch die Förderung landwirtschaftlicher Betriebe.

Bildergebnis für erntedankbrot bilderIm Neuen Testament gibt es eine Geschichte, in der Jesus dafür sorgt, dass 5000 Menschen satt werden. Er sättigt nicht nur den Leib, er sättigt auch die Seele. „Ich bin das Brot des Lebens“, sagt Jesus, „wer zu mir kommt, den wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.“ Jesus bietet an, unseren Hunger und Durst nach Leben zu stillen. Dazu genügt es, nach seinem Willen zu fragen und zu leben. Durch ihn lernen wir, uns an den „kleinen Dingen“ des Lebens zu freuen: an den Rosen im Garten, an frischem Obst und Gemüse, am Lächeln eines Kindes. Gott sollen wir danken für sichtbaren und unsichtbaren Gaben, die er uns täglich schenkt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Erntedankfest und einen schönen Herbst.

Ihr Pfarrer Daniel Kelber

 

 

4S080_09Hauskreis/Bibelgesprächskreis

 

Wir treffen uns wieder am

Donnerstag, 15.10.2020, um 19.00 Uhr,

im Gemeindehaus Wald

HERZLICHE EINLADUNG!

 

 

 

Diamantene und Goldene Konfirmation im Jahr 2021

 

Wegen der Corona-Pandemie musste die Diamantene und Goldene Konfirmation 2020 verschoben werden. Als neuer Termin für die Jubiläumsfeier ist

Sonntag, 16. Mai 2021

vorgesehen. Dazu werden die Konfirmationsjahrgänge 1957-1961 und 1967-1971 eingeladen.

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor.

 

Textfeld:   Weihnachten im Schuhkarton 

 

Wir machen wieder mit bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton.“ Die Prospekte werden in den Kirchen Stetten und Wald, in den Gemeindehäusern und im Kindergarten Wald ausliegen.

Geben Sie Ihre Päckchen bis 15. November bei Elisabeth Gutmann in Stetten, Dorothea Bauer in Unterhambach, Renate Herrmann in Wald oder im Kindergarten Wald ab.

CIMG34222019 wurden insgesamt 487 Päckchen in der Sammelstelle Wald bei Renate Herrmann abgegeben. Damit wurde bedürftigen Kindern in Osteuropa eine Weihnachtsfreude bereitet (Foto: Der LKW holt die verpackten Schuhkartons ab).

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückblick KiKiKi 2020

Mehr als 25 Kinder sind zum Kinder-Kirchen-Kino am 02.09.20 in die Walder Kirche gekommen und haben zusammen einen lustigen und spannenden Film aus der Serie „Der Schlunz“ angesehen.

 

 

 

 

 

Anschließend ging es auf „Schnitzeljagd“. Die gesammelten Wörter ergaben die „Goldene Regel“ von Jesus:

„Alles nun, was ihr wollt, dass Euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch.“

(Mt. 7,12).

Den Spruch durften die Kinder mit nach Hause nehmen.

Als Überraschung gab es zum

Abschluss noch ein Eis.

 

 

 

 

Neues Angebot für Kinder von 3 bis 13 Jahren

KiKi-Treff! Wir starten mit einem neuen Programm. Einmal im Monat, an einem Samstag-Nachmittag, von 14.00 Uhr – 16.30 Uhr, bist Du eingeladen zu gemeinsamen Aktionen, Basteln, Spielen, Singen und Geschichten aus der Bibel kennenlernen.

Falls Dir ein schönerer Name als „KiKi-Treff“, einfällt, schreib ihn auf Deine Anmeldung – mal schauen, welcher Name es wird.

Wo – Wie – Was – Wer – Warum?

Wir erkunden die Kirche!

Samstag, 24.10.2020, Treffpunkt an der Kirche

 

Wann ist Weihnachten?

Bastelideen, Rituale, Vorbereitungen, Bildergeschichte

Samstag, 21.11.2020, Gemeindehaus Wald

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

 

Frauen- und Seniorenarbeit in der Gemeinde

Wegen den einzuhaltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln in der Zeit der Corona-Pandemie sind aktuell im Oktober und November 2020 keine Veranstaltungen geplant.

 

Herbstsammlung der Diakonie

https://www.diakonie-bayern.de/fileadmin/user_upload/Sammlungen/Herbstsammlung/2.Bilder/h20_Motiv_quer_720x360_01.jpg„Weil Wegschauen

nicht vor Schlägen schützt“

Jeder Mensch hat ein Recht auf ein gewaltfreies Leben. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Diakonie als Trägerin von Frauenschutzhäusern, (Frauen-)Notrufen und Frauenberatungsstellen. Hier finden Frauen und deren Kinder Zuflucht, Hilfsangebote und Begleitung.

In diesem Gemeindebrief finden Sie dazu einen Flyer mit mehr Informationen.

Bis Ende des Jahres werden keine Haussammlungen durchgeführt. Deshalb die Bitte: Unterstützen Sie die Arbeit der Diakonie mit einer Überweisung direkt an das Diakonische Werk Bayern, IBAN DE20 5206 0410 0005 2222 22, Stichwort Diakoniesammlung H-2020 oder geben Sie Ihre Spende in einem beschrifteten Umschlag bei einem Gottesdienstbesuch ab

 

 

 

Herzliche Einladung an die Männer

 

zum Männertag

Samstag, 17. Oktober 2020, 10.00 Uhr – 14.30 Uhr,

Zionshalle Gunzenhausen

Was zählt im Leben?

Was ist wirklich wichtig?

Ist das eindeutig und klar?

 

 

Auf diese Fragen will Christoph Zehendner Antworten geben, mit seinen Liedern und seinen beiden Vorträgen. Es soll ein Tag werden, der ermutigt, der Spaß macht, der Denkanstöße und Orientierung gibt.

Veranstalter: Geistliches Zentrum Hensoltshöhe

in Verbindung mit dem Hensoltshöher Gemeinschaftsverband e.V.

Infos und Anmeldung: www.geistliches-zentrum-hensoltshoehe.de

 

 

Aus dem Leben der Gemeinde

Am 12.07.2020 wurde in Unterhambach das Jubiläum „100 Jahre Turm Unterhambach“ mit einem festlichen Gottesdienst gefeiert.

 

Geehrt wurden:

Heinz Pfenniger für sein Engagement bei den Renovierungsarbeiten am Turm und Martha Wittmann für den jahrzehntelangen Läutedienst ihrer Familie

 

 

 

Mitglieder des Kirchenvorstandes, der Landjugend und Gemeindeglieder haben bei einer Arbeitsaktion am 28.08.2020 im Pfarrgarten und Umgriff Büsche und Hecken geschnitten.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstjubiläum

 

Seit mehr als 25 Jahren ist Elisabeth Gutmann als Pfarramtssekretärin für unsere Kirchengemeinden Stetten und Wald tätig. Nachträglich zu ihrem Dienstjubiläum und zu ihrem 60. Geburtstag wurde sie am Sonntag, den 30. August im Gottesdienst in Stetten geehrt. Pfarrer Kelber bedankte sich für ihren unermüdlichen Einsatz und für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschte ihr – auch im Namen der Kirchenvorstände - weiterhin viel Kraft, Gesundheit und Freude an ihrem Einsatz für unsere Kirchengemeinden. Anschließend wurde ihr ein Geschenk und Blumengruß überreicht.

 

 

Organisten gesucht!

 

Orgel.gifDie Kirchengemeinde und der Kirchenvorstand würden sich über jede oder jeden freuen, die oder der das Spielen auf der Orgel, der Königin der Instrumente, lernen möchte und bieten ihre Unterstützung soweit nötig und möglich an.

 

 

 

 

start.htm_txt_Walder1_cmp.gif

 

Stiftung